Die Beuteplanerin

– Über mich

Ich bin Christiane, Deine Beuteplanerin.

Auf den Hund gekom­men, genauer gesagt auf Erna, bin ich im Jan­u­ar 2018 und erneut im August 2019, als Hedi zu uns kam: 2 Mini Aus­tralian Shep­herds. Und vorher? Da hat­te ich keinen Kon­takt zu Hun­den und bin auch nicht mit ihnen groß gewor­den. Jet­zt denkst Du Dir: „Chris­tiane soll genug Erfahrung haben und mir sagen, wie ich meinen Hund ernähren soll?“ Eine berechtigte Frage. Seit Erna in mein Leben trat, habe ich mich fast auss­chließlich mit dem The­ma Hund beschäftigt. Meine Selb­st­ständigkeit und auch viele andere Dinge habe ich hin­te­nangestellt für eine Aus­bil­dung zur Hun­de­trainer­in, eine mehrmonatige Weit­er­bil­dung im Bere­ich der Kräuter­heilkunde bei Hun­den und die Zer­ti­fizierung zur Ernährungs­ber­a­terin für Hunde mit dem Schw­er­punkt BARF nach Swanie Simon. Viele andere Weit­er­bil­dun­gen ergänzen diese Ker­naus­bil­dun­gen. Ich sel­ber beschäftige mich mit mein­er eige­nen Ernährung auch seit über 15 Jahren, da liegt die Lei­den­schaft zu ein­er gesun­den und art­gerecht­en Hun­deernährung nah.

Mein Vorteil

Ich kann mich sehr gut in die Sor­gen und Äng­ste hinein­ver­set­zen, die Dich beschäfti­gen, wenn Du erst­mals sel­ber Ver­ant­wor­tung für die Hun­deernährung übernehmen wirst. Ich habe mit Erna sel­ber eine wahre Odyssee in Bezug auf BARF-Beratung hin­ter mich gebracht. Unver­schämte Ernährungs­ber­ater, falsche und haarsträubende Aus­sagen bis hin zur fehlen­den Empathie hin­sichtlich mein­er Fra­gen und Sor­gen: Es war alles dabei.  Immer­hin waren diese Erfahrun­gen der Grund dazu, dass ich heute als Beuteplaner­in arbeite — immer mit dem Ziel, Sicher­heit zu ver­mit­teln.

Was mache ich son­st so? Ich bin ver­heiratet und schreibe Kinder­büch­er, liebe Gärten, Stau­den und Garte­nar­chitek­tur sowie veg­anes Essen. Spätestens seit Erna weiß ich es sehr zu schätzen, in der Natur zu sein, ohne andere Men­schen zu tre­f­fen. In der Eifel haben wir ein kleines Ferien­dom­izil, das mir Ein­samkeit und Natur und somit viel Raum für die Arbeit als Beuteplaner­in bietet.

– Meine Weiterbildungen

Wissen ist wertvoll und macht Spaß!

Meine Moti­va­tion ist es, möglichst viel Wis­sen zu erlan­gen, um dann die in der jew­eili­gen Sit­u­a­tion beste Entschei­dung tre­f­fen zu kön­nen für den Hund, seinen Napfin­halt und seine Gesund­heit – schließlich ist jed­er Hund anders. Bei Indi­viduen gibt es kein Schwarz oder Weiß. Deswe­gen ist es wichtig, sich mit ver­schiede­nen Ansätzen, Mei­n­un­gen und Lösungsmöglichkeit­en auseinan­derzuset­zen.

Beutepläne

Hier erfährst Du mehr zu den einzelnen Beuteplänen

Menü